... wir freuen uns schon auf die Erfüllung der Paragrafen!

 

Für uns Vereinsmitglieder, dem Elferrat, dem Bürgermeister der Stadt Hennef und ausgewählten Einzelpersonen ist es immer wieder eine Ehre und auch Herausforderung, die Paragrafen des Prinzenpaares zu erfüllen.

 

Die Paragrafen

 

§ 1 Einweihung des Amtssitzes (Kerstin)

Am kommenden Sonntag findet das traditionelle Fahnenhissen der KG Rot-Weiß Bröl statt.
Die aktuelle Jahreszeit würde dieses Großereignis jedoch ein wenig trist und kahl aussehen lassen.
Damit unsere neue Residenz in der Wilhelmstr. 13 auch entsprechend königlich erscheint,
brauchen wir unser dorfbestes Organisationstalent - zugleich auch unseren besten Freund - Daniel Leiße
und seinen handwerklich vielseitigen Vater Norbert.
Nur die Beiden werden in der Lage sein, die Nachbarschaft zu mobilisieren
und unsere Hofeinfahrt mit einem, mit roten und weißen Rosen gespickten Kranz, zu schmücken.
Die Abnahme erfolgt dann zum Fahnenhissen in Anwesenheit aller KG-Mitglieder,
unserer Garden, der Zubbelfrauen, den Kunterbunten,
unseren Freunden, Nachbarn und Bekannten, die hiermit herzlich
eingeladen sind.

§ 2 Anpassung der örtlichen Gegebenheit (Sebastian)

Dem Umstand geschuldet, dass in der damaligen "Lehmkuhl" acht
Männer in 6 Häusern wohnten, die den Namen "Wilhelm" trugen, wurde
diese in die "Wilhelmstraße" umbenannt.
Da unsere Prinzessin seit Lebzeiten auch dort wohnt und nicht "Wilhelm" heißt,
ordnet sie Kraft Ihres Amtes an, dass die Straße wieder Ihren
ursprünglichen Namen "Lehmkuhl" zurückerhält.
Wir fordern daher unseren Bürgermeister Klaus Pipke auf, diese
Umbenennung anhand eines neuen Straßenschildes kenntlich zu
machen und zu verhindern, dass der Zuweg zu unserer Residenz auch
für die Zukunft nicht durch parkende Gefährte blockiert wird.

§ 3 Rekrutierung von Gehilfen (Kerstin)

Da eine Prinzessin ja bekanntlich mit viel Gepäck reist und wir als das
60. Prinzenpaar der Vereinsgeschichte der KG Rot-Weiß Bröl auch
überall erkannt werden wollen, geschickt sich ein entsprechend großes
Gefolge.
Daher ordnen wir an, dass meine Freundinnen:
Verena Leiße, Dagmar Papke, Heike Wolter, Sandra Büth, Kerstin
Bambeck und meine Schwester Nicole Heising uns als meine Hofdamen
in entsprechender Kleidung zu den Auftritten begleiten. Meine Hofdamen
unterstützen natürlich auch unseren Sohn Paul beim Fahnenhissen und
tragen zu einem kleinen Gaumenschmaus bei.
Für die Orga bestimmen wir meine Freundin Heike Wolter.

§ 4 Jugendlicher Leichtsinn (Sebastian)

Wer die Transportkapazitäten seines Mopeds kennt ist klar im Vorteil.
Wer nicht, muss um Hilfe bitten. So geschah es an einem Tag im
September. Unser Sohn Paul und sein Freund Jakob kauften im
Baumarkt ein 2 Meter langes Regalbrett.
Beim Losfahren fiel Ihnen dann auf, dass dieses mit den Mopeds
natürlich nicht zu transportieren war. Somit musste Mama wieder ran.
Sie holte dann mit dem Auto das Regalbrett auf besagtem Parkplatz ab.
Wohlwissend, dass sie als Prinzessin ebenfalls auf Hilfe angewiesen
sein wird, handelte sie einen unbestimmten Gegengefallen aus.
Nun ist es soweit. Hiermit fordern wir unseren Sohn Paul mit Hilfe seiner
Freunde auf, die Bewirtung bei unserem Fahnenhissen zu übernehmen.

§ 5 Alte Kamelle (Kerstin)

Schön und gut, aber jetzt genug.
Aus zuverlässiger Quelle wissen wir, dass Frank Zimmermann nach
erfolgreichen 10 Jahren den 1. Vorsitz der KG Rot-Weiß Bröl abgeben
wird. Noch länger fährt der Prinzenwagen in bekannter Form durch Bröl
und Hennef. Damit Frank nach seiner Zeit als 1. Vorsitzender nicht
langweilig wird und er nach wie vor seine guten Ideen und sein
handwerkliches Geschick als Tischlermeister in die KG mit einbringen
kann, fordern wir ihn auf dafür Sorge zu tragen, dass die nachfolgenden
Prinzenpaare ein ebenso schönes, aber neu gestaltetes Gefährt
bekommen. Unterstützt wird er dabei vom gesamten Wagenbauteam
unter der Leitung von Julian Schiller.

§ 6 Reiseverpflegung (Sebastian)

Die Residenz des Prinzenpaares verfügt über keine adäquate
Räumlichkeit um sich vor und nach den Auftritten zu versammeln.
Deshalb ordnen wir an, dass der obige Elferrrat dafür Sorge zu tragen
hat, dass vor und nach den Auftritten des Prinzenpaares eine Bewirtung
im Landgasthof Bröl stattfindet und für die Prinzessin immer ein
alkoholfreier Sekt bereitsteht.

§ 7 Ämterverteilung (Kerstin)

Auch unsere Kinder haben während unserer Amtszeit weiterhin Ihre
Termine und sportlichen Aktivitäten.
Daher werden an dieser Stelle Oma Ria, Opa Manfred und Opa Robert
dazu aufgefordert, die "Kutschfahrten" zu den jeweiligen Terminen
durchzuführen und für eine entsprechende Betreuung unserer Kinder
Sorge tragen.
Da meine Schwester, Nicole Heising, bekanntermaßen alles und jeden
fotografiert und aus diesem Bildmaterial anschließend mit Hilfe von
moderner Technik tolle Fotobücher zaubert, wird sie aufgefordert
entsprechendes Bildmaterial während unserer Amtszeit zu sammeln um
die unvergesslichen Momente in einem Bildband zusammenzutragen. traut.

§ 8 Unterhaltung des Volkes (Sebastian)

Heutzutage folgt eine Talent- und Castingshow der nächsten.
Wir sind Kinder der 80er-Jahre. Als wir noch klein waren, war das
Fernsehprogramm noch überschaubar. Ein Highlight war die Mini
Playback Show mit Marijke Amado. Damit auch Talente in und um unser
Dorf aufgedeckt werden, fordern wir das Damenkomitee
"Die Kunterbunten" auf, eine Mini Playback Show auf unserer
diesjährigen Kindersitzung zu organisieren.
Die Rolle der Mareijke Amado ist hierbei Anni Knippling zugedacht.

§ 9 Belustigung (Kerstin)

Als aktives Mitglied der ehemaligen Männertanzgruppe FC O Bein Bröl
hat der Prinz die damit verbundenen legendären Auftritte innerhalb und
außerhalb der Karnevalszeit sehr genossen. Um diese Zeit noch einmal
ins Leben zu rufen, werden die O Beine - unter der Leitung von Simone
Dingendorf - aufgefordert, den Zwergentanz nochmals auf dem
Prinzenessen darzubieten.

§ 10 Hofnarr (Sebastian)

Um ein ehrenwertes Mitglied der KG Rot Weiß Bröl zu werden, muss
man erst einmal ein Anwärterjahr über sich ergehen lassen.
Damit unsere diesjährigen Anwärter Lars Domagala und Joel Flügel beweisen können, dass
sie für die Aufnahme in unsere KG geeignet sind, bestimmen wir sie als Vortänzer für die
Kindersitzung und bei unseren Auftritten in den Kindergärten und
Schulen für unser mitgebrachtes Lied „Hulapalu“ von
Andreas Gaballier.
Die Choreographie hierfür übernimmt unsere Tochter Maria.
Ein entsprechendes Outfit wird natürlich vorausgesetzt.

§ 11 Repräsentation (Kerstin)

Da der Prinz im gewöhnlichen Arbeitsleben bei der Firma Ryanair
beschäftigt ist und der Arbeitgeber sich im Gegenzug für die Umplanung
der Arbeitsschichten und den erhöhten Urlaubsbedarf ein Bild des
Prinzenpaars gewünscht hat, wird hiermit der Vorgesetzte des Prinzen,
Till Feierabend, welcher im Übrigen den Bröler Karneval ebenfalls gut
kennt und auch aktives Mitglied der legendären Tanzgruppe FC O Bein
Bröl war, verpflichtet,ein Fotoshooting auf dem Vorfeld des Köln-Bonner
Flughafens für das Prinzenpaar mit seinem Gefolge zu organisieren.

Gegeben zu Bröl, 3. Januar 2020